P R O F I L

        Jahrgang 

        Haare

        Augenfarbe

        Größe

        Konfektion

        Führerschein

        Wohnmöglichkeiten
 

        Sprachen 

        Sport

        Gesang
 

        Besonderes


        >>> Download Vita

1970

Blonde Naturlocken

Grün
169cm
40/42

1+3
Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart,
München, Wien, Zürich, Bremen

Deutsch, Englisch, Schwäbisch

Skifahren, Schwimmen, Reiten

Rock, Pop, Chanson,
Operette - Mezzosopran
Sprecherin beim
SWR Stuttgart / Deutschlandradio

Motorradfahrerin, Genußmensch,
viel Energie

A U S B I L D U N G

2008             Camera Actor‘s Studio mit Detlef Rönfeld & Veronika Nowag-Jones, ISFF Berlin

1991-1995    Schauspielstudium an der „Theaterakademie Spielstatt“ Ulm

1995               ZBF-Prüfung

  1.  

F I L M   &   F E R N S E H E N

2011 „GZSZ“, RTL Regie: Silke Bäurich
2010 „Mord in bester Gesellschaft“ ARD, Regie: Peter Sämann

2009 „Soko Wismar“ ZDF, Regie: Felix Herzogenrath

2009 „Wolfsfährte“ ARD/ORF, Regie: Urs Egger

2008 Dreharbeiten mit Deltlef Rönfeld, ISFF Berlin

2001 „Medea, der Film“- Kurzfilm, Regie: Silke Schultze- Gattermann

2000 Werbespots (Obi, Odsett Fußball-Lotto)

 

 

T H E A T E R

Theater Aachen 2017/2018
Mutter/ Frau Reiter/ div. Rollen in "Fabian oder Der Gang vor die Hunde“, Regie: Christian Von Treskow 

 

Theater Münster 2016

Mathilde Pusebach in „Frau Luna“, Regie: Hoger Seitz

 

Theater des Westens Berlin 2013/2014

Mutter (Cover) in „ Gefährten“, Regie: Polly Findley
 

Schauspielhaus Wien, Kammerspiele Hamburg, Allianzstiftung Berlin 2013

Estland in „Wie Europa gelingt. Eine EU Familienaufstellung“, Text und Regie: Katja Hensel

 

Schloßparktheater Berlin / Theater Landgraf 2012/2013

Inspizientin in „Alexandra - Glück und Verhängnis eines Stars“, Regie: Adelheid Müther
 

Commedia Bremen/ Theaterdiscounter Berlin  2012

Estland in „Wie Europa gelingt. Eine EU Familienaufstellung“, Text und Regie: Katja Hensel

 

Lichthof Hamburg 2011
Mutter in „Meet the incredible future super girl“, Regie: Gero Vierhuff

 

Heimathafen Neukölln 2011

Maybritt in „Endstation ewige Heimat“, Regie: Nicole Oder

 

Neuköllner Oper 2011

„Discount Diaspora“, Regie: Markus Heinzelmann

 

Schauspielhaus Düsseldorf 2010/2011

Berta in „Pünktchen und Anton“, Regie: Franziska Steiof

Produktion Hensel & Spatz 2010.

„Grüne Lunge, blutiges Pflaster“ - Regie: Katja Hensel

 

Pathos Transport Theater München 2008

Hilde in  „What the building saw“ - Regie: Judith Huber / Susanne Schröder

 

Staatstheater Braunschweig  2007

Josepha Vogelhuber in „Im weißen Rössl“ - Regie: Kay Neumann

 

Theater Heidelberg  2005-2007

Magda in „Das erste Mal“ – Michal Walczak - Regie: Orazio Zampeletti

Mathilde Pusebach in „Frau Luna“ – Paul Lincke - Regie: Bernd Mottl

„Der Kick“– Andreas Veiiel - Regie: Sebastian Schug

Oberköchin, Brunelda in „Amerika” – Franz Kaffka - Regie: Annette Pullen

Beatrice in „Viel Lärm um Nichts“ – William Shakespeare - Regie: Axel Richter

„Wir im Finale“- Marc Becker - Regie: Marc Becker

Magenta in „The Rocky Horror Show“ – Richard O’Brian - Regie: Andreas Nathusius

“Planet Porno 1 & 2”- Patrick Wengenroth - Regie: Patrick Wengenroth

Fürstin Antonia in „Der Sturm“ – William Shakespeare - Regie: Annette Büschelberger

„ 4.48 Psychose“ Monolog - Sarah Kane (Koproduktion mit DNT Weimar) - Regie: Sebastian Schug

 

Deutsches Nationaltheater Weimar  2003-2005

„4.48 Psychose“ Monolog - Sarah Kane (Koproduktion mit Theater Heidelberg) - Regie: Sebastian Schug

Eddy the king in „Margaretha. Eddy. Dirty Rich“ - Tom Lanoye/Luc Perceval - Regie: Thomas Thieme

Smeraldina in „Diener zweier Herren“- Carlo Goldoni - Regie: Jasper Brandis

Gertrud Stauffacher in „Wilhelm Tell“ -Friedrich SchilleR - Regie: Stephan Märki (auf dem Rütli, Schweiz)

Lady Capulet in „Romeo und Julia“-William Shakespearre - Regie: Georg Schmidleitner

Frau Kovacic in „Volksvernichtung oder meine Leber ist sinnlos“- W. Schwab - Regie: Julia von Sell

„Sekretärinnen“- Franz Wittenbrink - Regie: Thomas Potzger

 

Theaterhaus Jena 2002-2003

Mutter Baumert in „Die Weber“ - Gerhard Hauptmann - Regie: Claudia Bauer

Hannelore A in „Die Weber“ - Marc Becker, U.A. - Regie: Christian von Treskow

Gerlinde in „Gnadenlos“ - Melanie Gieschen - Regie: Johannes Mager

Die Brill in „Triumpf der Provinz“ - Felicia Zeller, U.A. - Regie: Claudia Bauer

 

Thalia Theater, TIF Staatstheater Dresden, Theaterhaus Jena, Sophiensaele Berlin 2002 

Klar in „Schieß doch, Kaufhaus“ - Martin Heckmanns, U.A. - Regie: Simone Blattner

 

Schauspielhaus Zürich 2001 / 2002

Beaumarchais in „Clavigo“- J.W.v.Goethe - Regie: Christiane Pohle und LABORLAVACHE!

Marja Lwowna in „Sommergäste“ – Maxim Gorki - Regie: Christiane Pohle und LABORLAVACHE!

 

Kestnergesellschaft Hannover 2001

„Schwitters Merz 01. Die Rewüh“ - Regie: Jens Paarmann

 

Stadttheater Aachen 1999

Gertrud  Stauffacher in „Wilhelm Tell“ – Friedrich v. Schiller - Regie: Michael Klette

Kammerspiele Hamburg 1998 / 1999

Natalja in „Sitzen in Hamburg“ - Anton Tchechow - Regie: Christiane Pohle und LABORLAVACHE!

1. Preis beim Impulse-Festival 2000:  Fernsehaufzeichnung bei 3-Sat

 

Bühnen der Landeshauptstadt Kiel - Theater im Werftpark 1996-1998

 

 

S P R E C H E N  /  L E S U N G E N

 

Sprecherin für Tonstudios in Berlin

Sprecherin bei SWR, Stuttgart

2005 „Audioguide“ für Museen in Weimar

2005 Hörspiele für Bauhausuniversität Weimar

2004/2005 Lesungen für das Neue Schauspiel Erfurt

2003 Lesungen in der Kunsthalle Faust, Hannover

 

 

L E H R A U F T R Ä G E

2005/2006 Rollenunterricht mit Schauspielschulbewerber/innen

2004 Rollenunterricht, Hochschule für Musik und Schauspiel „Felix Mendelsohn Bartholdy“, Leipzig